Flurreinigungsaktion - SAUBER statt SAUBÄR

Flurreinigungsaktion - SAUBER statt SAUBÄR

Achtlos weggeworfener Müll in der Natur: Gefahr für Mensch, Tier und Umwelt

Es ist wieder einmal so weit. Der Schnee ist weg und was jetzt zum Vorschein kommt, ist nicht gerade immer einladend: Zigarettenstummel, Flaschen, Dosen, Jausensackerl, Abfall und Unrat aller Art verschandeln Feld und Flur.

Der achtlos weggeworfene Müll stört dabei nicht nur das Erscheinungsbild unserer schönen Gemeinde, er kann auch eine tödliche Falle für unsere heimischen Tiere sein.  Wirft man Zigarettenstummel, Plastiksackerl und Co einfach in den Wald oder in den Straßengraben, werden bei der Zersetzung unter Umständen schädliche Stoffe frei, die Pflanzen, Tiere und Menschen gefährden können.

So können sich Tiere an Konserven- und Getränkedosen oder zerbrochenen Glasflaschen verletzen. Zudem verwechseln Futter suchende Tiere den Müll mit Nahrung und können daran ersticken oder mit vollem „Plastik-Bauch“ verhungern. Auch für Jungvögel sind liegengelassene Plastiksackerl ein tödliches Risiko: die Vogeleltern benutzen Plastikfolien zum Nestbau - bei Regen staut sich daher das Wasser in der Nestmulde und die Jungvögel ertrinken im vermeintlich sicheren Nest.

Daher haben wir wieder einmal gemeinsam die Ärmel hochgekrempelt und unser Gemeindegebiet bei unserer Flurreinigungsaktion gesäubert.

Gemeinsam mit der Abfallwirtschaft Tirol Mitte haben sich Schüler der 2. Klasse Volksschule Ramsau und die Lebenshilfe Ramsau an der Aktion beteiligt.

Zünftige Jause

Nach getaner Arbeit wurden alle kleinen und großen Teilnehmerinnen und Teilnehmer von der Gemeinde zu einer Jause eingeladen.

Für Ihr Mitmachen allen ein großes Dankeschön.